Allgemeine Verkaufsbedingungen und Verkaufsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen und Verkaufsbedingungen

Vliesstoffe


Vliesstoffe

MICRONONWOVEN TEKSTİL SAN VE TİC A.Ş.
ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

 

DEFINITIONEN

Die Bedeutung der in diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen) genannten Wörter ist wie folgt und die Wörter werden im Folgenden in der Vereinbarung mit der unten angegebenen Bedeutung verwendet.

Die juristische oder natürliche Person, die die Waren kauft, wird in dieser Vereinbarung als „Käufer“ bezeichnet.

„MICRONONWOVEN TEKSTİL SAN VE TİC A.Ş.“ im Folgenden „Verkäufer“ genannt.

Das vom Verkäufer an den Käufer zu liefernde Produkt wird in dieser Vereinbarung als „Ware“ bezeichnet.

ALLGEMEIN

1.     Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für alle vom Käufer abgegebenen und vom Verkäufer angenommenen Angebote. Diese Bestimmungen gelten für alle Warenverkäufe zwischen den Parteien, auch wenn sie zwischen Verkäufer und Käufer nicht nochmals vereinbart werden.

2.     Für Bestellungen gelten ausschließlich die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Schriftlich vom Käufer vorgenommene Gegenangebote, Ergänzungen, Streichungen oder Änderungen sowie die Einkaufsbedingungen des Käufers; Sie haben keine Gültigkeit, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihr schriftlich zu.

3.     Jede Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (einschließlich der zwischen den Parteien vereinbarten Sonderbestimmungen); Ohne schriftliche Zustimmung des Verkäufers nicht anwendbar. Der Verkäufer hat das Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

4.     Der Verkäufer ist verpflichtet, die „Allgemeinen Verkaufsbedingungen“ des Käufers anzuwenden, sofern keine Auftragsbestätigung oder Proforma-Rechnung vorgelegt wird.

 

ANGEBOT UND VERTRAG

5.     Das vom Verkäufer abgegebene Preisangebot stellt kein bindendes Angebot dar. Die vom Käufer erteilte Bestellung hat den Charakter eines Angebots des Verkäufers zum Abschluss eines Kaufvertrags gemäß dem gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgegebenen Angebot. Dieses Angebot ist nur gültig, wenn der Verkäufer eine Proforma-Rechnung oder ein Bestellbestätigungsformular sendet oder wenn der Verkäufer mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen beginnt.

6.     Technische Änderungen können vom Verkäufer vorgenommen werden, es sei denn, es liegt eine besondere Vereinbarung vor, die die Verwendung des Produkts nicht beeinträchtigt, oder es dürfen keine Änderungen ohne Zustimmung des Käufers vorgenommen werden.

7.     Muster, Produktbroschüren, Beschreibungen, Fotos oder Zeichnungen; Es handelt sich um Material, das zu Veranschaulichungs- und/oder Testzwecken versandt wird und nur ungefähre Eigenschaften und Einzelheiten der Produkte zeigt und nicht Teil eines zwischen dem Verkäufer und dem Käufer abzuschließenden Vertrages ist.

8.     Wenn die Bestellungen vom Käufer nicht genehmigt werden, wird das Akkreditiv nicht eröffnet oder die Barzahlung erfolgt nicht innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum, an dem der Verkäufer das Bestellbestätigungsformular oder die Proforma-Rechnung sendet; Das Preisangebot des Verkäufers wird automatisch als ungültig erachtet und es gelten die vom Verkäufer vereinbarten neuen Bedingungen. Das zu den vom Verkäufer festgelegten neuen Bedingungen abgegebene Preisangebot kann erhöht werden.

 

PREIS UND ZAHLUNG

9.       Sofern zwischen Käufer und Verkäufer nichts anderes vereinbart wurde, verstehen sich alle vom Verkäufer angegebenen Preise ab Werk. In Fällen, in denen der Verkäufer sich bereit erklärt, die Vertragsprodukte außerhalb seines eigenen Arbeitsplatzes zu liefern; Der Käufer ist für die Zahlung der Versand-, Verpackungs- und Versicherungskosten des Verkäufers verantwortlich.

10.    Steuern, behördliche Gebühren und Zahlungen, einschließlich Mehrwertsteuer, zu deren Zahlung der Verkäufer in bestimmten Sätzen und in bestimmten Zeiträumen gesetzlich verpflichtet ist, sind im angegebenen Preis nicht enthalten. Wenn der Käufer eine Steuerbefreiung beantragt, muss der Verkäufer das Dokument über die Steuerbefreiung vorlegen. Sollten dem Verkäufer aufgrund von Gesetzen, Anordnungen oder behördlichen Anordnungen zusätzliche Kosten entstehen, sind diese Kosten ebenfalls vom Verkäufer zu tragen. Die vom Käufer zu zahlende Quellensteuer ist nicht im Preis enthalten und eine vom Käufer zu zahlende Steuer kann nicht vom Preis abgezogen werden.

11.    Alle angebotenen Preise können bis zum Versand der Auftragsbestätigung des Verkäufers an den Käufer geändert werden. Die vom Verkäufer angebotenen Preise umfassen die vom Verkäufer angebotenen Preise, die Garantiebedingungen für Waren sowie direkte und indirekte Schäden. Im Falle unvorhergesehener und unkontrollierbarer Änderungen bei Rohstoff-, Lohn- und Energiekostenerhöhungen; Auch wenn die Bestellungen vom Verkäufer genehmigt werden, hat der Verkäufer das Recht, die Preise entsprechend diesen Änderungen zu ändern und anzupassen.

12.    Für den Fall, dass der begründete Verdacht besteht, dass der Käufer in Zahlungsverzug ist, zahlungsunfähig ist und nicht in der Lage ist, seine Schulden zu begleichen; Der Verkäufer kann für die nicht bezahlten Lieferungen sowie unbeschadet seiner sonstigen Rechte für alle sich aus der vertraglichen Geschäftsbeziehung ergebenden Fragen eine Sicherheitsleistung oder Vorauszahlung verlangen.

× Wie können wir Ihnen helfen